Unwichtige Details

teilweise nicht wichtig aber interessant


Offline Blog 04.05.2007

Es ist schon erstaunlich zu sehen, wie sich Musik weiterentwickeln. Auch wenn manche Richtungen einem nicht gefallen, ist für andere gerade diese neue Richtung ein Grund sich mit einem Künstler zu beschäftigen. Für mich war das Lied „Proffesional Widow“ der Grund mir Tori Amos genauer anzuhören, obwohl ich nicht glaube das viele ihrer alten Fans (im Sinne von Lebensalter… Da einige alte Fans – diesmal der andere Sinn – sicher Ya kant tori read kennen) dieses Lied mögen werden. Da zu meinem Musikhorizont auch Techno gehört sprach mich dieses Lied an, doch ist der ruhigere Teil des Liedes mein Favorit.

Als ich mir dann die Single anhörte, machte ich Bekanntschaft mit ihrer anderen Seite. Diese gefiel mir sogar nochmehr, erreicht sie einen über alle Sprachgrenzen hinweg durch Benutzung ihrer Stimme als Instrument.

Als ich nun den Newsletter zu Ihrem neuen Album erhielt und mir die Webseite zum neuen Album anschaute, sah ich das sie vier Charaktere erschaffen hatte. Begeistert war ich auch von der Art, wie sie die neuen Medien benutzte: jede Persönlichkeit hatte dazu einen eigenen Blog. Die Blogs enthielten keine duzent Einträge, mich fazinierte mehr die Idee dahinter. Die CD ist schon auf meiner Wunschliste.


Am 04.05.07 in offline blog veröffentlicht. RSS RSS 2.0 Feed für Kommentare. Sie können kommentieren oder per Trackback von Ihrem Blog .

1 Kommentar

  1. Am 15.05.09 um 21:02 schrieb
    Gartenmoebel:

    Netter Post!














WP Camp Webring